ABSOLUT NEU!
Unser
Ratgeber Altersvorsorge:

 

Nachfolgend erfahren Sie, wie ein einfacher sechs Schritte Plan Ihnen dabei hilft, exakt herauszufinden, welche Strategie die Richtige für Ihre Altersabsicherung ist. SCHNELL. SICHER. PASSGENAU.

Die Vielfältigkeit der Produkte für Ihre Altersabsicherung ist enorm. Lassen Sie sich dadurch keinesfalls verwirren. Unser Ratgeber Altersvorsorge hilft Ihnen dabei, genau den für Sie richtigen Weg durch diesen Absicherungs-Dschungel zu finden.

.

.

Gleichzeitig profitieren Sie bei einem frühzeitigen Start viel mehr von den staatlichen Förderungen! Vollziehen Sie, völlig unkompliziert, die dargestellten sechs Schritte. Die ersten drei Schritte sind ein *MUSS* auf dem Weg Ihre neue,  sichere Altersvorsorge. Sie sollten jedoch die folgende drei Schritte nachdenken, auch wenn Sie diese als Kür nach der Pflicht einordnen können.

.

.

.

.

.

.

Selbst in der jetzigen Situation muss die Staatskasse, somit der Steuerzahler, dazuzahlen, da es nicht reicht. Die Arbeitnehmer bekommen regelmäßig eine Renteninformation von der deutschen Rentenversicherung. Das Rentenniveau sinkt deutlich. Daher sollte man diese Lücke schließen, um wie ein heutiger Rentner zu leben. Die Inflation (Geldentwertung) sollte dabei berücksichtigt werden. Diese wird in den kommenden Jahren immer weiter sinken und am Ende bleibt weniger Geld zum Leben. Dazu sind 2 weitere Schritte nötig, um einen gewohnten Lebensstandard im Alter zu erreichen.

.

Es bringt Ihnen tatsächlich gar nichts, aus Furcht vor einem falschen Vertrag, Ihre Entscheidung auf den „Sankt Nimmerleinstag“ zu verschieben. Sie sollten sich von vorn herein einer Tatsache bewusst sein, je früher Sie sich mit Ihrer Altersabsicherung beschäftigen und eine Entscheidung treffen, umso geringer fallen die Ansparraten aus.

.

.

.

.

Schritt 1: Schätzen Sie Ihre gesetzliche Rente unbedingt richtig ein Alle sozialversicherungspflichtige Beschäftigte zahlen automatisch in die gesetzliche Rentenversicherung. Die Beiträge dazu teilen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Freiwillig Versicherte und versicherungspflichtige Selbstständige müssen meist ihre Beiträge selber zahlen. Ein stilles Abkommen „Generationenvertrag“ bestimmt, dass die momentanen Rentenbeiträge, welche heute eingezahlt werden, gleich an die derzeitigen Rentner ausgezahlt werden. Die nachkommende Generation muss also in der Lage sein, die Renten zu finanzieren.

.